white cube.not., Modell: Theresa Scheitzenhammer, Foto: Boris Maximowitz, treibgut München

Ausstellung im treibgut-Lager

23. Juni bis 2. Juli 2017

 

Die Kunst muss atmen können, so sagt man sich, denn sie brauche den leeren unaufgeladenen Raum um sich auratisch entfalten zu können. Ja? Ist das so? Und was macht sie, die Kunst, wenn sie nicht gerade öffentlich präsentiert wird? Wo steckt sie denn die Kunst - größtenteils ihrer Zeit klimageschützt in Kisten verpackt, teils fragmentiert und demontiert - wartend... Oder hat sie gar in ihrer gewohnten Lager- und Produktionsumgebung noch mehr zu sagen als im sorgfältig präparierten White Cube?

 

Installation, Sound, Video, Malerei, Skulptur, Performance, Grafik

 

mit Karen Michiko Ernst, Hans Peter Ghering, Ben Goossens, Aschaeh Khodabakhshi, Philipp Kleinhenz,

Florian Lechner, Boris Maximowitz, Gemma Meulendijks, Marlene Pruss, Theresa Scheitzenhammer,

Leon Schwarzenberg, Thomas Silberhorn, Marcel Walldorf

 

white.not.cube im treibgut-Lager ist Teil des Panama Plus Festivals auf dem Gelände des Kreativquartierts München.

www.panamaplus.de

 

Vernissage

22. Juni 2017

19 Uhr

23. Juni bis 2. Juli 2017

täglich 16-19 Uhr

montags geschlossen

 

 

Veranstaltungen:

Lesung „Die Ordnung der Dinge"

Leon Schwarzenberg

29.Juni, 19:30 Uhr

Themen werden sein: die Grünen als moralische Narzissten, die Flüchtlingskrise als konservative Revolution, die fehlende Utopie, und natürlich: der alles vernichtende Casinokapitalismus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WHITE FLAG  Videostill, Karen Michiko Ernst, Boris Maximowitz, 2017

Kapitulations-Workshop

mit Karen Michiko Ernst und Boris Maximowitz

Sa. 24.06. und Sa. 01.07. je 17 bis 18 Uhr

vor dem treibgut-Lager (nur bei gutem Wetter)

Anknüpfend an die Arbeit WHITE FLAG ist jeder dazu eingeladen das Kapitulieren bis zur Kapitulation selbst zu erproben.

white cube.not.

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now