top of page
treibgut Team

"Da wären wir ganz schnell in 'nem ekligen Pathos drinnen, wenn wir hier mit irgendwelchen Zitaten ankommen würden."

Gesellschafter*inner:

Lisa Geller

Bühnenbilderin

Sebastian Blanz

Umweltingenieur / Holzbau / Dj (Dr. Getdown)

Florian Gnauck

Experiencedesigner

Boris Maximowitz

Bildender Künster

Jonaid Khodabakhshi

Technischer Autodidakt

treibgut ist eine Materialinitiative: Ein Umschlagplatz für Materialien aller Art, die vor der Entsorgung abgefangen werden und vor allem für Künster*innne und Kulturschaffende allgemein interessant sind.

Ausgehend von dem Recyclinggedanken gebrauchtes Material nicht zu entsorgen, sondern in einen Kreislauf zurückzuführen, verstehen wir uns als die Nabe im Rad. An unserem Lager im Kreativquartier kann gebrauchtes Material sowohl abgegeben, als auch mitgenommen werden.

Darüber hinaus bietet unser Team vor Ort eine umfassende Beratung zur nachhaltigen Verwendbarkeit der vorhandenen Materialien an und gibt Ratschläge für eine ressourcenschonendere Projektplanung, -umsetzung und -abwicklung.

Unterschiedlichstes Material von Ausstellungesaufbauten, Bühnenbildern, Kunstinstallationen, Veranstaltungen aller Art, Filmsets, temporären Bauwerken, Performances etc. sind für uns von Interesse, wie auch Restbestände aus privater Hand. Ob die Dinge für das treibgut-Lager in Frage kommen, hängt unter Anderem von ihrem Zustand, der Menge und den weiteren Verwendungsmöglichkeiten ab. Da unsere Lagerflächen leider immer noch extrem begrenzt sind und bei Weitem nicht dem Zustrom an Material gewachsen, können wir nicht alles aufnehmen was uns angeboten wird und gefällt. 

Wiederverwendbare Materialien können nach Absprache zu uns gebracht werden. Ist ein Transport von Eurer Seite aus nicht möglich, holen wir sie bei Bedarf auch vor Ort ab - soweit es unsere Kapazität erlaubt.

Die Materialien werden durch uns aufbereitet und zur Lagerung und CO2-Bilanzierung gelistet. Ab diesem Zeitpunkt können sie von Euch abgeholt und für Eure Projekte wieder verwendet werden.

Ein wichtiger Teil der Materialinitiative ist die Zusammenarbeit mit größeren Institutionen im Münchner Kulturraum. Bisher sind es vor allem Ausstellungs- und Theaterhäuser, die mit treibgut kooperieren. Doch alle Unternehmen, die materialintensiv arbeiten und eine Weiterverwertung ihrer Restposten der Entsorgung vorziehen, sind herzlich eingeladen mit uns Kontakt aufzunehmen.

Kreislaufstruktur
Bühne aus treibgut Material.jpg

treibgut ist eine nicht-kommerzielle, gemeinnützige Gesellschaft mit dem Zweck den Materialkreislauf in Bewegung zu bringen. Wir arbeiten kostenschonend und erwirtschaften keine Gewinne. Materialien in unserem Bestand erhalten einen Wert entsprechend ihrem aktuellen Zustand und helfen uns damit die Betriebskosten zu decken. Davon ausgehend haben wir ein flexibles Preissystem entwickelt, das es uns ermöglicht, projektbezogene Beträge für unser angebotenes Material festzulegen, die auch knappe Budgets berücksichtigen.

 

Das bedeutet: Euer Budget und der Zweck von Eurem Projekt sind für uns entscheidende Faktoren bei der Preisberechnung. Unser Ziel ist es, mit treibgut künsterlische und kulturbezogene Vorhaben in einem Umfang fördern zu können, der am Ende einen Beitrag zu angemessenen Honoraren und Gagen leistet.

Open Air Bühne (Import Export, 2020/21), vollständig  aus Materialien von treibgut konstruiert

bottom of page